Einzug und Nazi-Kundgebungen in Marzahn

16. Juli 2015 | Gemeinsam gegen Rassismus

Ohne vorherige Ankündigung hat das LaGeSo heute, am Mittag des 15. Juli 2015, mit dem Bezug des Containterlagers an der Kreuzung Landsberger Allee Ecke Blumberger Damm in Marzahn begonnen. Eine erste Gruppe von Geflüchteten traf gegen 14 Uhr ein. Schon nach kurzer Zeit sammelten sich unter den Augen von Bereitschaftspolizist*innen jedoch auch die ersten Nazis im Umfeld der Unterkunft. Die 20-30 Rassist*innen, ausgestattet mit Reichs- und Berlin-Fahne, hielten eine Kundgebung etwa 200m entfernt in nördlicher Richtung auf dem Blumberger Damm auf Höhe der Hohensaatener Straße ab. Unter den Teilnehmer*innen befanden sich neben Patrick Krüger auch weitere bekannte Rassist*innen aus Marzahn. Gegen 18:30 Uhr löste sich der Mob vorübergehend auf und zerstreute sich in den östlich gelegenen Kiez. Die Polizei ist in der direkten Umgebung mit einer halben Hundertschaft und mehreren Fahrzeugen vertreten. Ansammlungen von Personen direkt an der Kreuzung werden aufgelöst.

Lokale Personen haben die Lage vor Ort im Blick. Haltet euch aber die nächsten Tage sicherheitshalber auf dem Laufenden, wie sich die Lage vor Ort entwickelt.

Infos unter:

Chronik der rassistischen Mobilisierungen und der Gegenproteste in Berlin