35.000 Exemplare „Marzahn Aktuell“ in den Briefkästen

3. August 2015 | Gemeinsam gegen Rassismus

An diesem Wochenende erschien in über 35.000 Haushalten in Berlin-Marzahn die Zeitungsbeilage "Marzahn aktuell". Die Beilage erschien auch schon in anderen Brennpunkten rassistischer Mobilisierung wie Hellersdorf, Köpenick, Allende-Viertel und Buch (diese Ausgaben findet ihr hier).

In der 8 Seiten umfassenden Zeitung werden zum einen Neonazis benannt, die für die aktuellen Übergriffe auf Geflüchtete verantwortlich sind, sowie für die rassistischen Demos der letzten Monate in Kiez. Des weiteren stellen sich junge Aktivist*innen einer Schule aus Marzahn vor, die sich im Rahmen der Geschehnisse rund um die neue Containerunterbringung gegründet haben. Natürlich wird auch ausführlich über die Lage der Geflüchteten Berichtet und wie und wo man ihnen helfen kann.

Chronik der rassistischen Mobilisierungen und der Gegenproteste in Berlin