23 Jahre und nichts gelernt!

22. August 2015 | News Redaktion

Zum 23. Jahrestag der Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen gab es wieder mehrere Brandanschläge im ganzen Bundesgebiet. Neben der Unterkunft in Neustadt an der Waldnaab, gab es auch in der Nacht zu heute, dem 21. August 2015, einen Versuch die Container an der Kreuzung Landsberger Allee Ecke Blumberger Damm in Brand zu setzen.

Gegen Mitternacht warfen laut Presseberichten zwischen 5-9 Personen brennende Holzlatten über den Zaun. Diese landeten nur wenige Meter neben den  Container und konnten von Bewohner*innen der Unterkunft selbst gelöscht werden.
Drei der TäterInnen wurden in der Umgebung von der Polizei gefasst und dem Staatsschutz übergeben. Es ist erschreckend, dass sich Nazis und RassistInnen trotz angeblich durchgehender Bullenpräsenz mit Fackeln der Unterkunft so einfach nähern konnten.

Morgen, den 22. August, wird es anlässlich der aktuellen Brandanschläge, im Gedenken an die Morde an Nguyễn Ngọc Châu und Đỗ Anh Lân und an die Pogrome von Rostock-Lichtenhagen eine Kundgebung am Eastgate in Marzahn geben.

Los geht es 16 Uhr. Vortreffpunkt ist 15.15 Uhr am S-Ostkreuz, Ausgang Sonntagstraße.

Dem deutschen Mob entgegentreten!

Erstveröffentlichung auf Antifaschistisches Kollektiv Marzahn-Hellersdorf am 24. Juli 2019

Kategorie: