Marzahn-Hellersdorf

16. Juli 2015 | Gemeinsam gegen Rassismus

Ohne vorherige Ankündigung hat das LaGeSo heute, am Mittag des 15. Juli 2015, mit dem Bezug des Containterlagers an der Kreuzung Landsberger Allee Ecke Blumberger Damm in Marzahn begonnen. Eine erste Gruppe von Geflüchteten traf gegen 14 Uhr ein. Schon nach kurzer Zeit sammelten sich unter den Augen von Bereitschaftspolizist*innen jedoch auch die ersten Nazis im Umfeld der Unterkunft. Die 20-30 Rassist*innen, ausgestattet mit Reichs- und Berlin-Fahne, hielten eine Kundgebung etwa 200m entfernt in nördlicher Richtung auf dem Blumberger Damm auf Höhe der Hohensaatener Straße ab. Unter den Teilnehmer*innen befanden sich neben Patrick Krüger auch weitere bekannte Rassist*innen aus Marzahn. Gegen 18:30 Uhr löste sich der Mob vorübergehend auf und zerstreute sich in den östlich gelegenen Kiez.

14. Juli 2015 | News Redaktion

Seit Monaten demonstrieren Neonazis und rassistische Anwohner*innen jeden Montag gemeinsam gegen ein Containerdorf, in welches schon bald Geflüchtete ziehen sollen. Hauptakteur ist dabei die "Bürgerbewegung Marzahn" um den Anmelder der Protestmärsche Rene Uttke. Mit dabei sind Neonazis der rechtsradikalen Parteien NPD und "die Rechte", sowie Mitglieder anderer faschistischer Gruppierungen aus dem Kameradschafts- und Hooliganspektrum. Auch am Freitag, den 10.06., am Tag der offenen Tür zeigten sich die Neonazis und Rassist*innen wieder um ihre rassistische Hetze auf die Straße zu tragen.

14. Juli 2015 | News Redaktion

Marzahn - Am Freitag den 10.07.2015 wurden die Anwohner eingeladen zu einem 'Tag der offenen Tür' in der zukünftigen Asylunterkunft am Landsberger Tor. Das Containerdorf genannte Lager für Flüchtlinge soll in wenigen Wochen eröffnet werden und ca. 400 Menschen beherbergen.

13. Juli 2015 | Gemeinsam gegen Rassismus

Am vergangenen Montag, den 6. Juni 2015, war die Ecke Landsberger Allee / Blumberger Damm wieder Schauplatz mehrerer Demonstrationen. Diesmal allerdings: Kein Nazi weit und breit! Antifaschist*innen, Gewerkschaften und Parteien zeigten an mehreren Plätzen rund um die neue Unterkunft für Geflüchteten Solidarität mit den künftigen Bewohner*innen. Die Nazis – bisher immer montags am Bauzaun mit allerei NS-Symbolik zugegen – mussten zu ihrem 32. „Aufmarsch“ umziehen und standen auf dem Platz vor dem ersten befreiten Haus Berlins mehrere hundert Meter von der Unterkunft entfernt. Parteien und Initiativen hatten frühzeitig Anmeldungen rund um die Unterkunft gemacht, um im Juli den Nazis und Rassist*innen effektiv den Raum streitig zu machen.

9. Juli 2015 | Gemeinsam gegen Rassismus

Am kommenden Freitag, den 10. Juli 2015, findet ab 16 Uhr ein Tag der offenen Tür in der neuen Unterkunft für Geflüchtete am Blumberger Damm in Marzahn statt.
Nach nunmehr 32 „Montagsdemonstrationen“ der neonazistischen „Bürgerbewegung Marzahn-Hellersdorf“ wollen die Rassist*innen versuchen durch diesen Anlass erneut Aufmerksamkeit zu erlangen. Seit Monaten sind die montäglichen Demos nur noch Mini-Aufmärsche organisierter Neonazis. Vermeintlich „besorgte“ Anwohner*innen nehmen schon lange nicht mehr an den Demos teil. Unterstützung finden die Nazis kaum noch.

6. Juli 2015 | Gemeinsam gegen Rassismus

Heute Abend (6. Juli) wollen erneut Anhänger*innen der rassistischen „Bürgerbewegung Marzahn-Hellersdorf“ gegen die neue Unterkunft für Geflüchtete in Marzahn aufmarschieren. Kurz vor der Eröffnung der Container-Siedlung am Blumberger Damm wollen der Berliner Neonazi Rene Uttke und seine Gefolgsleute die Stimmung wieder anheizen. Unterstützt die Leute vor Ort. Diesmal gibt es mehrere Kundgebungen rund um die Unterkunft. Wo sich die Nazis konkret treffen werden und überhaupt auch können ist bisher unbekannt.

Los geht es um 18.00 Uhr an der Kreuzung Landsberger Allee Ecke Blumberger Damm. Vortreffpunkt: 17 Uhr S-Ostkreuz, Ausgang Sonntagstraße.

6. Juli 2015 | Gemeinsam gegen Rassismus

Montag, der 29. Juni 2015 und immer noch stehen ca. 40 Neonazis und Rassist*innen vor der bald eröffnenden Unterkunft für Geflüchtete in Berlin Marzahn.
An dem Bild hat sich auch in den letzten 4 Wochen nicht viel geändert – Rene Uttke (Anmelder), Patick Krüger (stellvertretender Landesvorsitzender Partei Die Rechte), Andreas Käfer (NPD MaHe), Lars Niendorf (NW), Gesine Schrader(ehemals Frontbahn24) und die anderen üblichen Gesichter, die seit Monaten an der Keuzung Landsberger Allee Ecke Blumberger Damm stehen, halten ihre Fähnchen in den Wind und pöbeln und hetzten gegen alles, was nicht in ihr Weltbild passt.

30. Juni 2015 | Gemeinsam gegen Rassismus

An der Kreuzung Landsberger Allee Ecke Blumberger Damm trafen sich auch an diesen Montag, den 22. Juni 2015, Rassist*innen aus Marzahn, um gegen eine Geflüchtetenunterkunft zu hetzen. Wie vor acht Monaten, als die neonazistischen Demonstrationen begannen, rufen Anhänger*innen der rechten Szene „Wir wollen keine, Asylantenheime“. Im Gegensatz zum November 2014 steht die neue Einrichtung jedoch schon längst. Im Hintergrund des braunen Geschreis ragen die oberen Etagen der Notunterkunft für Geflüchtete hervor. In wenigen Wochen werden die neuen Bewohner*innen einziehen. Ebenfalls im Gegensatz zum November beteiligen sich keine politisch unorganisierten Personen mehr an den wöchentlichen Aufmärschen bzw sind es seit drei Wochen nur noch Kundgebungen. 30 Neonazis verirrten sich auch in dieser Woche noch an die Baustelle.

19. Juni 2015 | Gemeinsam gegen Rassismus

Am vergangenen Montag, den 15. Juni 2015, fand am Blumberger Damm der wöchentliche Marzahner Aufzug von Neonazis statt, direkt neben der Baustell für die Geflüchtetenunterkunft.
Wiederholt trafen sich 30 Rassist*innen der „Bürgerbewegung Marzahn-Hellersdorf/NPD Marzahn-Hellersdorf“ an der Kreuzung an der Landsberger Allee. Vermutlich aus Sorge erneut nicht genug Teilnehmer*innen für eine Demo auf der Straße zu haben, führten die Nazis ausschließlich eine Kundgebung durch. Um die äußerst geringe Beteiligung zu überdecken, wurden viele Schilder und Fahnen mitgebracht. Neben den bekannten Parolen fanden sich diesmal auch Aufschriften wie „We must secure the existence of our people and a future for White children“ und „Bevölkerungsaustausch ist Völkermord“.

12. Juni 2015 | News Redaktion

Am 8. Juni 2015 demonstrierten erneut Neonazis aus Marzahn-Helersdorf gegen eine geplante Geflüchtetenunterkunft am Blumberger Damm. Ca. 40 Rassist*innen nahmen an dem nunmehr 27. Aufzug der neonazistischen “Bürgerbewegung Marzahn-Hellersdorf” teil.

Seiten